Auxilia Arbeitsrechtsschutz

Wohl die wenigsten Menschen sind ernsthaft daran interessiert sich, die Atmosphäre zum Beispiel am Arbeitsplatz mit kleinen und größeren Streitigkeiten zu vergiften. Doch es gibt Situationen – wie zum Beispiel sexuelle Belästigung oder ausstehende Gehaltszahlungen – die lassen sich nicht mehr hinnehmen. Hier hilft eine Arbeitsrechtsschutzversicherung. Die Privat- und Berufs-Rechtsschutzversicherung von KS / Auxilia  unterstützt Sie dabei neben dem Beruf auch in vielen anderen Lebenslagen.

Informationen und Historie zum Anbieter

Die KS/Auxilia Versicherungsgruppe gibt es in Ihrer Ursprungsform schon seit 1935. Damals wurde unter dem Namen Fakulta e.V.  als Automobilclub gegründet. Er wurde als sozialer Unterstützungsverein für Berufskraftfahrer geführt. 1961 erfolgte die 2. Umfirmierung zum KRAFTFAHRER SChUTZ e.V. . Mit seinen 450.000 Mitglieder zählt dieser Teil der Versicherungsgruppe zu den drittgrößten Automobilclubs Deutschlands.

Nach gut 30 Jahren wurde 1964 die Auxilia Allgemeine Rechtsschutz-Versicherung AG gegründet und war damals der erste Automobilclub der über eine eigene Rechtsschutzversicherung verfügte. 1979 kam die KS Versicherungs-AG als Verkehrs-Service-Versicherung hinzu. Sie stellt Schutzbriefe für Kraftfahrzeuge aus.

Der zentrale Punkt der Unternehmensphilosophie war und ist, allen Bürgern umfangreiche Hilfe bei Rechtsstreitigkeiten im Straßenverkehr zugänglich zu machen. Dies war in den 30er-Jahren bereits notwendig, da immer mehr Menschen mobil wurde und daran hat sich selbstverständlich heute nichts geändert.

Die KS/AUXILIA steht für Tradition, Unabhängigkeit und Innovation. Sie werden regelmäßig von der Fachpresse ausgezeichnet.