Leistungsumfang einer Arbeitsrechtsschutz-Versicherung

Der Leistungsumfang von Arbeitsrechtsschutzversicherungen soll grundsätzlich eine Vielzahl von Schwierigkeiten für den Versicherungsnehmer abfedern. Je nach Tarif können die Leistungen der einzelnen Versicherer durchaus variieren – im Grundsatz besteht der Arbeitsrechtsschutz aber aus den gleichen Bausteinen.

Die Leistungen einer Versicherung für Arbeitsrechtsschutz

Arbeitsrecht ist nur ein Teilbereich des kompletten Oberbegriffs Rechtsschutz, wozu auch der Verkehrsrechtsschutz, der Privatrechtsschutz und der Berufsrechtsschutz ganz allgemein gehört.

Folgende Leistungen werden speziell für der Arbeitsrechtsschutz gewährt:

  • Übernahme der Anwaltskosten für arbeitsrechtliche Streitigkeiten (eigener Anwalt / gegnerischer Anwalt)
  • Übernahme der Kosten für einen oder mehrere Gutachter im jeweiligen Streitfall
  • Übernahme der Gerichtskosten
  • Übernahme der Kosten für geladene Zeugen
  • Übernahme der Kosten bei einer gerichtlichen Niederlage

Wann greift die Versicherung?

Es gibt unzählige Verfahren an Arbeitsgerichten zum Thema Arbeitsrecht. Ebenso viele Varianten gibt es auch, aus welchem Grund ein Arbeitnehmer oder auch Arbeitgeber eine gerichtliche Auseinandersetzung anstrebt.

Für den Arbeitnehmer sind vor allem folgende Punkte ausschlaggebend:

  • der Arbeitgeber kündigt dem Arbeitnehmer fristlos ohne triftigen und vor allem nachvollziehbaren Grund (zum Beispiel: angeblicher Diebstahl, Belästigung)
  • es werden betriebsbedingte Kündigungen von Arbeitgeber ausgesprochen
  • der Arbeitgeber verhält sich gegenüber seinem Angestellten unsittlich (sexuelle Belästigung)
  • Mobbing
  • der Arbeitnehmer erhält über längeren Zeitraum keine Gehaltszahlungen oder nur Abschlagszahlungen
  • kein oder ein schlechtes Arbeitszeugnis

Für den Arbeitgeber sind folgende Kriterien maßgebend:

  • zu Unrecht erhobene Beschuldigungen
  • Diebstahl und Sachbeschädigung
  • ungerechtfertigte Forderungen

Für beide Seiten kann es bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten sehr teuer werden. Um die Kosten möglichst gering zu halten, empfiehlt sich hier der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung für Arbeitsrecht.